"Kaiser Rudolphs II."

Die Restaurierung des Denkmals „ Kaiser Rudolfs II.“
durch den Rotary Club Bautzen/Budyšin.

Die Organisation Rotary-International umfasst etwa 33.000 Clubs in mehr als 200 Ländern. Über 1,2 Millionen Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich in ihren Regionen und arbeiten an der Lösung internationaler Probleme. Damit übernehmen sie weltweit soziale Verantwortung. Auch der Rotary Club  Bautzen/Budyšin versteht sich als aktiver Teil der weltweiten Organisation und engagiert sich im unmittelbaren und regionalen Gemeinwesen.Viele soziale und kulturelle Projekte wurden bisher verwirklicht.

Im Jahr 2011 entschloß sich der Club zur Restauration des städtischen Denkmals von Rudolf II, welcher als römisch-deutscher Kaiser zwischen 1576 und 1612 das Reich regierte. Sein jahrhundertealtes Reliefbild, angebracht am Reichenturm in Bautzen, stellt eines der bedeutendsten Monumente in der Region und in Deutschland dar und ist von besonderem künstlerischen Wert.

Das Standbild selbst hatte im Laufe der Zeit viele Schäden erlitten. Den zu beiden Seiten des Kaisers aufgestellten Herolden verblieben nur noch die Armstümpfe, die Hellebarden fehlten ganz. Nach einer Fotovorlage aus dem Jahre 1910 wurde das Standbild durch den Bautzener Bildhauer Uwe Konjen fachkundig rekonstruiert. Die Kosten dafür beliefen sich auf 10.000 €. Sie wurden ausschließlich von den Mitgliedern des Rotary-Club Bautzen/Budyšin gespendet. Dabei stand neben der Restaurierung auch die Absicht im Vordergrund, dieses in Deutschland einmalige steinerne Zeugnis wieder ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken. Darüber hinaus sollte auf  das Engagement von Rotary bei vielen gemeinnützigen Projekten auf lokaler wie internationaler Ebene aufmerksam gemacht werden.